Lichtikonen – 10 Jahre Nimbus LED - 10 Jahre Modul Q

„LED ist das Leuchtmittel der Zukunft“, das war der vor zehn Jahren viel zitierte Ausspruch von Dietrich F. Brennenstuhl, Gründer und Geschäftsführer von Nimbus. Diese Vision wurde Wirklichkeit. Im Jahr 2006, zur Lichtweltleitmesse Light+Building, überraschte Nimbus die gesamte Lichtbranche mit der ersten serienreifen LED-Leuchtenfamilie für die Innenraumbeleuchtung. Und Nimbus setzte diese nicht mit naheliegenden LED-Retrofit-Lösungen um, sondern entwarf damals den „Archetypen“ der minimalistischen LED-Leuchte:
die ikonische Nimbus Modul Q 36.

Modul Q 36: Licht- und Designikone seit zehn Jahren
Modul Q 36: Licht- und Designikone seit zehn Jahren

Kompromisslos wie kein anderer Hersteller transformierte Nimbus vor zehn Jahren das Licht in das digitale Halbleiter-Zeitalter – vom Glühfaden zum Licht-Pixel. Seit 2006 wurde die Modul Q 36 und mit ihr die Modul Q-Serie optisch kaum verändert. Die präzise in die mattierte Acrylglasscheibe platzierten Kegelsenkungen wurden zu ihrem Erkennungsmerkmal. Dank den Kegelsenkungen und den dahinterliegenden, offenen LEDs erzeugen die Modul Q-Leuchten ein brillantes und doch zugleich blendfreies Licht. Zusätzliche Licht-Reflektoren oder komplexe Lichtlenksysteme hatten die Leuchten nie nötig. Und diese Innovation ermöglichte erst den äußerst flachen Aufbau der Modul Q-Leuchten. In den "Karosserieaufbau" der Modul Q-Leuchten haben wir in den letzten zehn Jahren nur sehr sensibel eingegriffen – immer nur dort, wo sich technische Parameter geändert haben. Der permanente technologische Fortschritt der LED-Entwicklung erfordert immer wieder eine feine Optimierung. Der gestalterische Evolutionsprozess ist bei dem minimalistischen Design der Modul Q-Leuchten natürlich eine Frage des Augenmaßes.

Haus D 10 mit Modul Q 36
Haus D 10 mit Modul Q 36

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“
Das Nimbus-Original wird permanent weiterentwickelt: Die Energieeffizienz wird fortwährend optimiert, und die Modul Q-Serie wird beständig um neue Varianten ergänzt. Die aktuelle Version der quadratischen Modul Q 36 Leuchte überzeugt etwa mit einer Effizienz von über 110 lm/Watt – und das bei einem exzellenten Farbwiedergabeindex von CRI > 90. Benötigte die Modul Q 36 bei der Markteinführung noch rund 12 Watt für einen Lumen-Output von 470 lm, sind es zehn Jahre später nur noch 4,7 Watt bei einer Lichtleistung von 550 lm. Die enorme Effizienzsteigerung betrifft sowohl die Modul Q-Familie als auch die Serien Modul R, Rim R und viele weitere Nimbus-LED-Leuchten. Lieferbar sind die neuen, effizienten Leuchten seit dem 01. August 2016.

Effizienzsteigerung 2016 - über 110 lm/Watt,  Farbwiedergabeindex von CRI > 90
Effizienzsteigerung 2016 - über 110 lm/Watt, Farbwiedergabeindex von CRI > 90

Designikonen
Nimbus hat sich bei der Gestaltung von Leuchten schon immer auf das absolut Notwendige konzentriert. Die LED-Technik kommt diesem Ansatz sehr entgegen und hat Nimbus – unter anderem aufgrund ihrer minimalen Dimensionen – ein völlig neues Feld an Gestaltungsansätzen offenbart. Das mehrfach ausgezeichnete Design der LED-Module ist puristisch und die Aufbauhöhe mit nur zehn Millimetern extrem gering, darum integrieren sie sich perfekt in ihre Umgebung – von einem modernen Ambiente bis hin zum Landhausstil. Und sind die Modul Q Leuchten ausgeschaltet, verschmelzen sie nahezu mit der umgebenden Architektur. Die LED-Module werden optisch zum Bestandteil der Deckengestaltung.

Modul Q 36 - der Archetyp der minimalistischen LED-Leuchte
Modul Q 36 - der Archetyp der minimalistischen LED-Leuchte
Wohnhaus Y1, Frankreich mit Modul Q 36
Wohnhaus Y1, Frankreich mit Modul Q 36

Originale
Viele Architekten, Innenarchitekten und Lichtplaner haben die letzten zehn Jahre Nimbus-LED-Leuchten eingeplant, über 12.000 LED-Projekte haben wir seit 2006 realisiert. Und die Nimbus-Begeisterung hält nach wie vor an. Auch Stefan Behnisch, Behnisch Architekten, der 2007 mit dem „Haus im Haus“ in der Hamburger Handelskammer das erste „Nimbus-LED-Großprojekt“ umsetzte, gerät bei Nimbus ins Schwärmen: „Betrachtet man LEDs, so hat man nur kleine Lichtpunkte. Man kann diese aber fast beliebig addieren, aneinanderschalten, in Flächen verarbeiten, in Oberflächen versenken, und bekommt so große, leuchtende Elemente in fast beliebiger Vielfalt und Leuchtstärke. Es hat sich für uns Architekten ein Feld aufgetan, das es uns erlaubt, noch intensiver als früher mit Licht zu arbeiten.“

Haus im Haus, Hamburg - das erste "Nimbus-LED-Großprojekt", gebaut 2007
Haus im Haus, Hamburg - das erste "Nimbus-LED-Großprojekt", gebaut 2007

Im Jahr 2011 startete Nimbus in der Fachpresse eine außergewöhnliche Anzeigenkampagne mit dem Titel Nimbus-Originale. Das Ziel der Kampagne, auf deren Anzeigenmotiven Nimbus-Mitarbeiter engagiert und auch provozierend zum Thema Plagiate Stellung beziehen: für die herausragende Qualität und Eigenständigkeit der Nimbus-LED-Leuchten zu sensibilisieren.

nimbus-original

Montagewunder
Die Modul Q und R Leuchten gehören schon immer zu den am schnellsten zu montierenden Deckenleuchten. Mittels des auf der Rückseite integrieren patentierten Nimbus-Magnetträgersystems und des Deckenmontagerings sind sie schnell und einfach zu montieren und spielend auszurichten – und das für die verschiedensten Montagesituationen, wie etwa Direkt-, Aufbau- oder Hohlraummontage.

Modul Q 36 für Direktmontage mit der patentierten Nimbus-Magnetbefestigung und Deckenmontagering
Modul Q 36 für Direktmontage mit der patentierten Nimbus-Magnetbefestigung und Deckenmontagering

Effizienzwunder und Technologieträger
Mit den hocheffizienten LED-Leuchten von Nimbus lässt sich der Energiebedarf für das Kunstlicht bereits extrem reduzieren. Noch weiter minimieren lässt sich dieser über integrierte Intelligenz und Sensorik (z. B. Tageslicht- und/oder Präsenzsensorik). Kombiniert mit dem modularen Nimbus-Steuerbaustein (Control Module) lassen sich etwa die Q- und R-Module wahlweise einfach schaltbar, mit einer 1–10-V- Dimmeinheit, mit Light Control oder mit Wireless-IQ-Technologie (sog. Schwarm-Technologie) ausrüsten. Auch eine Ansteuerung über DALI ist möglich.

module_1_trans
BrandLoyalty, s´Hertogenbosch, Niederlande, mit Modul Q-Leuchten
BrandLoyalty, s´Hertogenbosch, Niederlande, mit Modul Q-Leuchten

10 Jahre Modul Q
Die Modul Q-Serie überzeugt seit zehn Jahren durch innovative Technologie, hochwertige Qualität und ihr signifikantes, minimalistisches Design – all diese Aspekte haben aus unserer ersten LED-Leuchtenserie einen Klassiker gemacht, den vom professionellen bis hin zum privaten Anwender immer mehr Menschen zu schätzen wissen. Und die DNA der Modul Q ist seit 2006 die Basis geworden für einen großen Teil unserer Leuchtenentwicklung.

The Treehouse, Hechtel-Eksel, Belgien, mit Modul Q 36
The Treehouse, Hechtel-Eksel, Belgien, mit Modul Q 36

Weiter zur Modul Q-Familie.