Glossar

Abbildungen / Zeichnungen / Maßangaben

Abbildungen und Maß-Zeichnungen aller Nimbus Produkte können von www.nimbus-lighting.com heruntergeladen werden.

Abstand zwischen Konverter und Leuchte

Der Konverter kann von einer LED Leuchte entfernt untergebracht werden, dabei muss allerdings der Leitungsquerschnitt so bemessen werden, dass an der Leuchte mindestens 23 V ankommen.

Anschluss von LED-Leuchten in EIB/KNX-BUS Systemen

LED Leuchten lassen sich problemlos an EIB/KNX und andere Bus-Systeme anbinden. Wichtige Hinweise zur Einbindung von LED Leuchten in EIB/KNX/DALI und Bus-Systeme finden Sie bei den technischen Hinweisen.

Augenbedenklichkeit

Die Verwendung von LED-Leuchten für Beleuchtungszwecke in Bezug auf die Augenbedenklichkeit ist unproblematisch. Nimbus verwendet – im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern – hauptsächlich LEDs im niedrigen Leistungsbereich. Diese Nimbus LEDs gehören der unbedenklichsten LED-Klasse 1 an und sind seit Mitte 2008 als Lichtquelle den klassischen Leuchtmitteln zugeordnet. Dennoch sollte man aufgrund der hohen Leuchtdichte (und wie grundsätzlich bei anderen konventionellen Lichtquellen) nicht dauerhaft direkt in die LEDs hineinschauen.

Ausfall von LEDs

Was passiert, wenn wider Erwarten eine LED in einer Leuchte defekt ist? Muss dann die gesamte Leuchte ersetzt werden? Alle Nimbus LED-Produkte können in dem unwahrscheinlichen Fall eines Ausfalls einzelner LEDs oder der ganzen Leuchte von Nimbus oder durch einen autorisierten Fachhändler/Stützpunktpartner revidiert/gewartet werden. Bei allen während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist nach EU Recht auftretenden Mängeln haben Sie das gesetzliche Recht auf Mangelbeseitigung. Auch nach dieser Gewährleistungszeit ist eine Revision selbstverständlich möglich. Dazu wird die Platine oder einzelne LEDs vor Ort oder im Werk ausgetauscht. Beim Revisionsprozess wird die zu ersetzende Komponente in Bezug auf Lichtfarbe und Helligkeit weitestgehend angepasst.

Ausfallrate von LEDs

Aufgrund unserer Erfahrung beim Einsatz mehrerer Millionen LEDs in Objekten ist ein Totalausfall sehr unwahrscheinlich. Der Ausfall liegt statistisch bei 2 LEDs pro einer Million verbauter LEDs.

Ausschreibungstexte

Ausschreibungstexte zu Nimbus Leuchten können Sie entweder direkt beim gewünschten Produkt herunterladen. Einen Sammeldownload aller Ausschreibungstexte erhalten Sie unter www.nimbus-lighting.com. Gerne können Sie auch unsere Projektabteilung projektabteilung@nimbus-group.com kontaktieren

Binning und Lichtqualität

Die Qualität einer LED Leuchte lässt sich an unterschiedlichen Merkmalen bewerten, insbesondere jedoch an der Gleichmäßigkeit der Lichtfarbe. Prozessbedingt werden bei der Herstellung von LEDs verschiedenste Lichtfarben produziert, welche in einem darauf folgenden Verfahren sortiert und auf den Platinen verbaut werden. Diesen aufwendigen Sortierungsprozess nach unterschiedlichen Eigenschaften – z.B. nach Lichtfarben – bezeichnet man als Binning.

Die hohe Ausgangsqualität der bei Nimbus eingesetzten LEDs bilden im Zusammenspiel mit unserer LED Technologie die Basis für die unerreichte Gleichmäßigkeit der Lichtfarbe bei allen Nimbus LED-Leuchten. Unseren hohen Anspruch an die Gestaltung unserer Leuchten und das verarbeitete Material haben wir konsequent auf die Lichtqualität der LEDs übertragen. Die Erfahrung aus über 8.000 Projekten im Wohn- und Objektbereich und über 20 Millionen verbauter LEDs, hat bei Nimbus zu einer Binning-Qualität geführt, die am Markt unerreicht ist.

Nimbus Information zur LED Lichtqualität

Effizienz, Wirkungsgrad und Leistungsfähigkeit

Unsere LED-Leuchten haben im Vergleich zu vielen konventionellen Leuchten einen wesentlich höheren Wirkungsgrad. Dies kommt durch den 5–6 fach höheren Wirkungsgrad der LEDs im Vergleich zur Glühlampe und durch die Tatsache, dass das Licht der LED nicht erst über Reflektoren aus der Leuchte herausgelenkt werden muss. So entspricht die Lichtleistung einer 8 Watt LED-Leuchte etwa der einer 100 Watt Glühlampe bzw. einer 50 Watt Halogenlampe.

Entsorgung

Die LED Leuchte kann auf demselben Wege wie eine konventionelle Leuchte entsorgt werden. Die Leiterplatte wird bei der Entsorgung dann als Elektronikschrott behandelt. Diese eingebaute Leiterplatte besteht zu 99 % aus Aluminium, welches recyclingfähig ist. Im Gegensatz zur Energiesparlampe enthält die LED kein Quecksilber und wird deshalb nicht als Sondermüll behandelt.

Erzeugung von weißem LED Licht

Bei der Erzeugung von weißem Licht wird eine blau emittierende LED verwendet, die mit Hilfe eines Leuchtstoffes (Phosphor) – ähnlich wie bei der Leuchtstofflampe – ein weißes Spektrum erzeugt. Nimbus verwendet hochwertige, warmweiße LEDs mit wahlweise 2700 K, 3000 K aber auch 4000 K Farbtemperatur. LED-Leuchten geben sofort nach dem Einschalten das volle Licht ab.

Farbtemperatur/Lichtfarbe

Nimbus verwendet hochwertige, warmweiße LEDs mit wahlweise 2700 K, 3000 K oder aber auch 4000 K Farbtemperatur.

Farbwiedergabe (RA/CRI)

Die von Nimbus eingesetzten LEDs haben einen Farbwiedergabeindex (RA/CRI) größer 80 und erfüllen die diesbezüglich gängigen Richtlinien für Bürobeleuchtung.

Häufiges Ein- und Ausschalten

Eine LED Leuchte kann beliebig oft ein- und ausgeschaltet werden. Häufige Schaltvorgänge schaden der LED Leuchte nicht.

Konverterbelastung

Der Konverter einer LED Leuchte kann jederzeit unterbelastet, aber nicht überbelastet werden. Das heißt, man kann einen 60 W Konverter mit beispielsweise 10 W belasten.

Lebensdauer der LEDs

Die Lebensdauer von LED-Leuchten ist sehr hoch und kann bis zu 50.000 Stunden betragen. Auch danach fällt eine LED nicht wie andere Leuchtmittel aus, lediglich die Lichtleistung verringert sich über diesen Zeitraum, ohne dass sich der subjektiv empfundene Helligkeitseindruck merklich verändert. Die Ausfallrate ist also bedeutend geringer als bei Kompaktleuchtstofflampen. Die Einbaubedingungen aus der Montageanleitung sind einzuhalten, da dies Voraussetzung zur Einhaltung der Nennlebensdauer der verbauten Komponenten darstellt.

LED Engineered Design

Die Nimbus LED Leuchten stellen das Ergebnis einer integralen Produktentwicklung dar, in die alle technischen und formalen Designaspekte einfließen. Klare Gestaltung und reduzierte Formensprache ver­einen Lichttechnik, Optik, intelligente Elektronik und Thermomanagement auf höchstem Niveau. Die zukunftsweisende Basis bildet LED als hocheffizientes und langlebiges „Leuchtmittel“. Das optimierte Thermomanagement maximiert den Leuchtenwirkungsgrad, und die sehr exakt ausgerichteten Kegelsenkungen sorgen für blendfreie und effiziente Beleuchtung. Die LED-tragenden Platinen werden in einem aufwändigen Entwicklungsprozess spezifiziert und von unseren Technologiepartnern ausschließlich für unsere Produkte gefertigt. Die Berücksichtigung des späteren Anwendungsbereichs der LED Leuch­te und der zu leistenden Beleuchtungsaufgabe fließen maßgeblich in diesen Entwick­lungsprozess ein.

LED Licht in der Allgemeinbeleuchtung

LED-Leuchten gewinnen in der Allgemeinbeleuchtung immer mehr an Bedeutung. Das von Nimbus entwickelte hochwertige, warmweiße LED-Licht wurde für die Anwendung in der Allgemeinbeleuchtung konzipiert. Nimbus LED Leuchten sind sowohl für die Anwendung im Objektbereich (Büroräume und Arbeitsplätze), wo ermüdungsfrei gearbeitet werden soll, als auch für Wohnbereiche mit einem Licht ähnlich der Halogenlampe bestens geeignet. Erstmals beleuchtet Nimbus Anfang 2009 ein Bürogebäude komplett mit über 2500 LED-Leuchten. LED-Leuchten haben aufgrund der Energieeffizienz den Markt für Beleuchtung revolutioniert und nachhaltig beeinflusst.

LED und Umgebung

Die Lebensdauer von LEDs hängt stark von den Umgebungstemperaturen ab, denen sie ausgesetzt sind. Dabei sind eher kühle Umgebungsbedingungen von Vorteil für die Lebensdauer. Auf eine ausreichende Luftzirkulation externer Konverter ist zu achten.

LED-Leuchten im Feuchtraum

Auch bei LED-Deckenleuchten muss bei der Planung die Schutzart der Leuchten berücksichtigt werden. Für Feuchtraumanwendungen eignen sich z.B. die Leuchten der Modul Q und Modul R Aqua-Serie mit Schutzart IP44. Auf Anfrage besteht die Möglichkeit Einzelbatteriebetrieb zu installieren.

Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise zu unseren Aqualeuchten.

Lichtberechnungsdateien

Dateien zur Lichtberechnung können als ldt-Format unter www.nimbus-lighting.com heruntergeladen werden.

Lichtplanung/Lichtberechnung

Hilfe zu Lichtplanungen und Lichtberechnungen erhalten Sie unter lichtplanung@nimbus-group.com
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Planungsleistung ausschließlich Architekten, Planern und unseren Fachhandelspartnern angeboten werden kann.
Sind Sie privater Endkunde und benötigen eine Lichtplanung oder eine Fachberatung, dann empfehlen wir Ihnen einen Nimbus Handelspartner.

Montage und Einbausituationen

LED-Leuchten können auf fast allen Materialien (auch Holz) montiert werden, da die Temperatur nicht mehr als 70° C beträgt. Die Einbausituation bei den jeweiligen LED-Leuchten entnehmen Sie bitte der Montageanleitung.

Bitte beachten Sie die Einbausituation bei einer Modul Q 36

Montageanleitungen

Bebilderte Montage- und Installationsanleitungen als pdf-Format können entweder direkt beim gewünschten Produkt oder als Sammeldownload unter www.nimbus-lighting.com heruntergeladen werden.

Nachhaltigkeit: Geringer Energieverbrauch und CO² Reduktion

Energieeffizienz wird im Rahmen der CO²-Diskussion zunehmend wichtiger. Laut Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) lassen sich alleine bei der Bürobeleuchtung in Deutschland jährlich 3,2 Mrd. kWh Energie und 1,9 Mio. Tonnen CO² einsparen. Eine stützende Maßnahme ist die im September 2009 in Kraft getretende EuP-Richtlinie 2005/32/EG (Eco-Design Requirements for Energy Using Products): unter anderem werden nichteffiziente Produkte – z.B. zur Haushalts- und Bürobeleuchtung- sukzessive vom Markt genommen. Durch den Einsatz der Nimbus LED-Leuchten lassen sich im Vergleich bis zu 70 % der Energiekosten einsparen. Zwar kostet derzeit eine Nimbus LED Leuchte in der Anschaffung noch ca. 20–30 % mehr als eine vergleichbare konventionelle Nimbus Leuchte, innerhalb kürzester Zeit hat sich der höhere Anschaffungspreis durch die deutlich geringeren Betriebs- und Wartungskosten amortisiert. Nimbus LED Leuchten zeichnen sich zudem durch ihren hervorragenden Leuchtenwirkungsgrad und die völlig wartungsfreie, lange Lebensdauer aus. Der Lichtstrom pro Watt heutiger LED-Generationen liegt weit über dem von Halogen-Niedervoltleuchten und beträgt zurzeit bei 3000 Kelvin Farbtemperatur zwischen 80–90 lm/W. Der Austausch von Glühlampen und Halogenlampen durch LED Technologie stellt einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit dar.

Nachleuchten einer LED

LED Leuchten können nach Netztrennung noch kurz nachleuchten. Dies nimmt keinen Einfluss auf die Qualität und Lebensdauer der Leuchte.

Notlichtbetrieb

Alle Nimbus LED-Leuchten können bei Verwendung eines dafür geeigneten Konverters in Notstromanlagen mit Zentralbatterieanlage nach VDE 0108/VDE 0100/Teil 718 mit Gleichstrom betrieben werden.

Schonendes Licht

LEDs emittieren im Lichtstrahl kein UV/IR-Licht und damit keine Wärme an der Leuchten-Oberfläche. Sie sind somit hervorragend für konservatorische Beleuchtung, z.B. in Museen oder Galerien, geeignet.

Spannungsversorgung von LED Leuchten

Nimbus LED-Leuchten sind für 24V Gleichspannung (DC) ausgelegt. Die LED-Platinen haben keinen speziellen Kurzschluss-/ Überlast- und Übertemperaturschutz. Bei allen LED-Modulen ist daher auf die richtige Verpolung (+/-) der Anschlüsse zu achten. Module, die falsch angeschlossen werden, können hierdurch beschädigt werden.

Steuerung und Dimmbarkeit von LEDs

Leuchtdioden sind Halbleiterbauelemente, die auf effiziente Art gedimmt (PWM) oder auch dynamisch angesteuert werden können. Wichtige Hinweise zur korrekten Ansteuerung und Dimmung von LED Leuchten finden Sie hier im Glossar.

Umgang mit LED Leuchten

LED-Leuchten sind bauartbedingt gegen Vibrationen geschützt. Die Bauteile auf den LED-Modulen dürfen jedoch nicht mechanisch belastet werden und die Leiterbahnen auf den Platinen der Leuchten nicht beschädigt werden.

Veränderung des Lichtstroms durch neuere LED-Generationen

Wie ändert sich die Lichtleistung bei LED-Produkten von LED-Generation zu LED-Generation und was bedeutet dies für die veröffentlichten lichttechnischen Messungen und Parameter? LEDs befinden sich im Gegensatz zu allen anderen Leuchtmitteln in einem stetigen Optimierungsprozess, vergleichbar etwa mit der Microchip-Industrie. Ihre Leistungsfähigkeit bzw. ihr Wirkungsgrad nimmt durch permanente Weiterentwicklung stets zu. Diese Vorteile geben wir an unsere Kunden weiter, indem wir stets die neueste Generation dieser LEDs in unseren Leuchten verbauen. Es können sich deshalb die typischen Werte der LED-Leuchten ändern. Diese Änderungen werden ohne vorherige Informationsweitergabe durchgeführt. Zur Planung ist immer der aktuelle Datensatz auf unserer Homepage www.nimbus-lighting.com als Download bereitgestellt.

Vorteile der LED-Technik gegenüber Halogen-Niedervolt

Vor allem das IR/UV-freie Licht und die daraus resultierende nicht vorhandene Wärmestrahlung ist gegenüber Halogen-Niedervolt einer der wesentlichen Vorteile. Die Energieeffizienz von LEDs liegt weit über dem doppelten von Halogen-Niedervoltleuchten.

Vorteile der LED-Technik gegenüber Leuchtstofflampen

Signifikante Vorteile der LED-Technik sind neben der Farbtemperatur die langen Wartungsintervalle und die äußerst kompakte Bauform. Linsenoptiken und Kegelsenkungen ermöglichen eine optimale Lichtlenkung auf die gewünschte Arbeitsfläche, wodurch die Lichtleistung der LED wesentlich effizienter eingesetzt werden kann. Die LED-Leuchten sind zudem extrem vibrations- und stoßfest.

Wärmeentwicklung einer LED Leuchte

An einer LED Leuchte beträgt die Temperatur rückseitig nicht mehr als
70 °C. Allerdings ist bei allen LED-Modulen auf die richtige Verpolung (+/-) der Anschlüsse zu achten. Module, die falsch angeschlossen werden, erhitzen sich und können hierdurch zerstört werden.