Licht trifft Akustik: das neue Lighting Pad

Licht trifft Akustik: das neue Lighting Pad

Überraschend anders. Das neue Lighting Pad taucht definierte Raumzonen in qualitätsvolles, atmosphärisches Licht. Dabei bleibt die Lichtquelle nahezu unsichtbar, nur bei näherem Herantreten werden die kleinen, in das Pad integrierten Hochleistungs-LEDs sichtbar, die eine sehr hohe Lichtausbeute ermöglichen.

Aber die Neuentwicklung der Nimbus Group erzeugt nicht nur ein überaus flexibel einsetzbares Akzentlicht, mit dem stimmungsvolle Lichtinseln gebildet werden können. Das minimalistische Lighting Pad löst noch ein weiteres Kernproblem moderner Innenarchitektur mit oftmals schallharten Oberflächen aus Glas und Sichtbeton, denn das Lighting Pad ist mit seiner haptisch angenehmen Vliesoberfläche ein äußerst effizienter Schallabsorber. Zugleich unterstützt das Material, das in verschiedenen Farben erhältlich ist, die Gestaltung einer warmen, behaglichen Raumatmosphäre.

Mit dem neuen Lighting Pad kann der Planer leicht auf verschiedene räumliche Vorgaben reagieren. Ihm stehen unterschiedliche Größen, Formen und Farben zur Verfügung. Zudem lässt sich das Lighting Pad perfekt mit den Schallabsorbern der filigranen Rossoacoustic Pad-Produktfamilie oder den Nimbus Modul Q/R Project LED-Leuchten kombinieren. Beide Produktfamilien sind in den identischen Abmessungen erhältlich. Das Lighting Pad vereint beide Kompetenzfelder der Nimbus Group mit den zwei Architekturmarken Nimbus (Lichtlösungen) und Rossoacoustic (Raumakustik) in einem Produkt: Licht trifft Akustik

Das Lighting Pad besitzt die gleiche akustische Wirksamkeit wie die mehrfach mit Designpreisen prämierten Rossoacoustic Pads und lässt sich optimal mit diesen kombinieren. In dem neuen Lighting Pad werden sogenannte Freiformlinsen (entwickelt von Bartenbach) in Kombination mit hocheffizienten Nimbus-LEDs eingesetzt.

Weitere, ausführliche Informationen zu unserer Neuentwicklung entnehmen Sie bitte der Lighting Pad Broschüre. Sie wünschen eine persönliche Beratung zum Lighting Pad? Alle für Sie wichtigen Ansprechpartner finden Sie auf den Nimbus Kontaktseiten.

Das Lighting Pad wurde bereits für den German Design Award 2018 nominiert, dem renommierten Designpreis des Rat für Formgebung!

*Sie rätseln, welche Rolle der Cover-Held Fabian Petri spielt? Der Tiroler Vertriebskollege hat seit der ersten Vorstellung der Neuentwicklung seine Bestimmung im Lichtschein des Lighting Pad gefunden. Unbeirrbar überzeugt er seitdem Architekten, Innenarchitekten und Fachplaner von der Symbiose von Licht und Akustik. Seine Kollegen folgen ihm auf seinem Weg, wenn auch ohne Lederhose.